Leybold GmbH

Case Studies

Mit etwa 3.500 Produkten, die in 15 unterschiedlichen Ländern verkauft werden, gehört die Leybold GmbH zu den Experten für hochmoderne Vakuumpumpen im B2B-Sektor. Einsatzgebiete dieser Vakuumpumpen sind zum Beispiel die Produktion von Automobilen und Kommunikationstechnologie, sowie die Weltraumsimulation. Ob standardisierte oder vollkommen auf den Kunden angepasste Vakuumlösungen und Dienstleistungen, für das Unternehmen aus Köln stellt dies kein Problem dar. Auf der Domain www.leyboldproducts.de ist die neue Onlinepräsenz seit September 2016 online.

Leybold_Stretz 

Eigenprogrammierung stieß an ihre Grenzen

Mit der vorherigen Eigenprogrammierung war die Firma Leybold an ihre Grenzen gestoßen und auch zeitgemäß war dieser Shop nicht mehr. Eine für Mobilgeräte optimierte Seite gab es zum Beispiel überhaupt nicht. Nach einem Vergleich zahlreicher Shopsystemanbieter sind sie schließlich bei der Shopware Enterprise Edition gelandet. Gründe hierfür waren zum Beispiel die gute Backend-Usability und die hohe Skalierbarkeit. „Wir haben für unseren B2B-Shop bewusst nach einer Lösung gesucht, die sich an den Entwicklungen im B2C Bereich messen lassen kann: schnell, flexibel und attraktiv“, erklärt Johannes Galias, E-Commerce Manager bei der Leybold GmbH.

Länderspezifischer Content

Über den Shop spielen die Verantwortlichen individuellen Content für viele weltweite Länder aus, darunter länderspezifische Einkaufswelten und Promotion-Aktionen. Auch die Produkte unterscheiden sich in diesen Subshops. Nach der Lokalisierung ändern sich Kontaktformulare, Downloads auf der Artikelseite und einzelne Downloads bleiben in den verschiedenen Subshops ganz verborgen. Auch ein Pumpfinder wurde integriert. Hier haben Kunden die Möglichkeit, die richtige Pumpe schnell und präzise nach Angabe von Eigenschaften zu finden. Auch ein technisches Highlight ist die Integration einer Steuerberechnung für die USA anhand des ZIP-Codes. Unterstützt wurde die Leybold GmbH dabei von der Shopware Partner Agentur Electronic Minds. „Die Zusammenarbeit der beteiligten Unternehmen lief sehr gut“, so Galias. Insgesamt betrug die Entwicklungszeit neun Monate.

Das Angebot im Leybold-Shop ist sehr variabel. Insgesamt gibt es elf Produktkategorien, eine Kategorie für Ersatzteile, acht Gebrauchtgerätekategorien und die Kategorie „Dienstleistungen“. Somit wird das gesamte Know-How auch auf den Onlineshop übertragen und die Kunden müssen auf keine USPs der Leybold GmbH verzichten. Damit die Kunden auch alle Produkte finden, auch wenn es vielleicht zu einem Schreibfehler kommt, wurde das Shopware Premium Plugin „Intelligente Suche“ integriert. Preise sehen Kunden hingegen erst, wie es im B2B häufig der Fall ist, wenn sie sich erfolgreich eingeloggt haben. Aber auch dann gibt es vereinzelte Artikel, die nur auf Anfrage zur Verfügung stehen und auch mit einem entsprechenden Button versehen sind. Aktuell kommuniziert der Onlineshop noch nicht mit einem ERP-System. Eine baldige Anbindung ist jedoch geplant.

LeyboldPumpfinder

Stetiges Umsatzwachstum 

Während der Warenkorbwert konstant geblieben ist, konnte das Wachstum des Umsatzes weiter vorangetrieben werden. Besonders mobil ist ein großes Plus zu vermelden, da es zuvor keine Lösung für mobile Endgeräte gab. Für die Zukunft sind noch einige Erweiterungen zur Automatisierung und Prozessoptimierung geplant.

Key Facts

Shopware Version

Shopware Edition

Besonderheiten

  • Migration von Eigenprogrammierung
  • stetiges Umsatzwachstum
  • Pumpfinder
  • Steuerberechnung USA nach ZIP-Code

Umsetzung

Starten Sie mit Shopware Enterprise

Lassen Sie sich unverbindlich von einem unserer Spezialisten beraten.
Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.