GROHE

„Pure Freude an Wasser“ – der Claim spiegelt wider, mit welchen Produkten sich das Unternehmen beschäftigt. GROHE ist der weltweit führende Anbieter von Sanitärarmaturen unter einer Marke. Ab sofort wird ein Teilsortiment über den neuen Online-Shop direkt an Endverbraucher vertrieben. Als Weltmarke für sanitärtechnische Produkte und Systeme setzt GROHE auf Markenwerte wie Qualität, Technologie, Design und Nachhaltigkeit. Es überrascht daher nicht, dass die GROHE AG sich bei der Shop Software für Shopware entschieden hat.

Shopware war erste Wahl

Moderne Technik, die darüber hinaus auch anpassbar ist und einen direkten Kontakt zu den Shopware-Entwicklern – diese Kriterien waren entscheidend zu Gunsten Shopware für das individuelle und anspruchsvolle GROHE-Projekt. Verantwortlich für die Umsetzung war der Shopware Solution Partner twocream creativemedia GmbH, der über weitreichende Erfahrung in der individuellen Programmierung und Design von Templates hat. Die Agentur ist langjähriger Partner der Grohe AG und betreut das Unternehmen bereits seit 1999. Mit der Shopware Enterprise Edition konnte twocream alle Voraussetzungen für den GROHE Shop erfüllen.

Internationalität mit Shopware möglich

Die Vertriebswege für GROHE Produkte weltweit unterscheiden sich nicht nur von Land zu Land, sondern auch von Produkt zu Produkt – eine von vielen Aufgaben, die es zu lösen galt. Die Herausforderungen an den Shop waren durch die Internationalität groß. Es galt eine sinnvolle Lösung für die einfache Pflege von insgesamt 29 Sprachen zu finden und 26 unterschiedliche Produktportfolios, Steuersätze, usw. zu verwalten. Über die europäischen Online-Shops der GROHE AG werden jeweils nur 15-25 Artikel vertrieben, wohingegen in den USA und in Canada ca. 200 Artikel an Endverbraucher direkt vertrieben werden. 

grohe-shopware-2016-l-nderauswahl

Der Anspruch an das Shopkonzept war hoch und teilweise sehr individuell. Die Anpassungen im Detail waren entsprechend groß. Hier fühlte sich die Agentur in ihrer Entscheidung für Shopware dadurch bestätigt, dass gemeinsam mit den Shopware-Entwicklern für jede Anforderung eine professionelle Lösung entwickelt werden konnte. Seit Shopware 5.2 ist das Anlegen von Subshops kostenlos und muss nicht mehr mit Hilfe eines Plugins integriert werden. 

Integration in eine individuelle Systemwelt

Die Voraussetzungen für das Shopsystem des GROHE Shops waren hoch: „Preisinformationen, Darstellung der Produktverfügbarkeit in Echtzeit bei gleichzeitig höchstem Sicherheitsanspruch – der GROHE Shop hatte sich in die GROHE Systemwelt nahtlos einzufügen.“, sagt Christoph Hakenberg, Geschäftsführer der twocream creativemedia GmbH, rückblickend.

Der Shop bedient sich bei unterschiedlichen Quellen wie SAP, Hybris-PIM und Celum und spielt natürlich auch Daten wieder zurück. twocream entwickelte verschiedene Schnittstellen um Shopware mit der bestehenden Infrastruktur zu synchronisieren. Asynchrone Schnittstellen gewährleisten dabei die größtmögliche Ausfallsicherheit und Vermeidung von Datenverlusten. Das Corporate Design der GROHE AG wurde im Onlineshop analog zur Website übernommen. Mit Shopware 5 ist eine individuelle Anpassung ganz einfach möglich.

Integration-von-Shopware-in-Grohe-Systemlandschaft-1

Die twocream creativemedia GmbH ist sich daher sicher: "Ein hoher Plus-Punkt für Shopware ist die geringe Time-to-market in Verbindung mit einem deutlich geringerem Investitions-Volumen gegenüber typischen Enterprise-Commerce-Lösungen."

Key Facts

Technische Besonderheiten

  • Asynchrone Schnittstelle zu SAP (Verfügbarkeiten, Bestellungen)
  • Produkt-Sortiment inkl. Produkt-Preise aus Hybris-PIM
  • Asset-Daten aus Celum (über Hybris)
  • Schnittstelle zum Fulfillment Carrier (UPS)
  • Anbindung an globales Web-CRM

Umsetzung

Starten Sie mit Shopware Enterprise

Lassen Sie sich unverbindlich von einem unserer Spezialisten beraten.
Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.